Ladungssicherung

Training Ladungssicherung

Ladungssicherungstraining

Beim Transport auf der Straße treten Kräfte auf, die sehr stark auf die Ladung einwirken. In den meisten Fällen reicht die Reibungskraft dann allein nicht mehr aus, um die Ladung auf der  Stelle zu halten und sie gerät ins Rutschen. Durch das Rutschen können Beschädigungen am Packstück und schlimmstenfalls an andere Packstücken entstehen. Ladungsschäden belaufen sich in Deutschland jährlich auf geschätzte mehrere hundert Millionen Euro. Es kann aber auch passieren, dass eine Ladung das Transportfahrzeug beschädigt und unter Umständen sogar vom Fahrzeug herunterfällt und andere Verkehrsteilnehmer gefährdet oder verletzt.

Durch ein Ladungssicherungstraining machen Sie sich mit den gesetzlichen und technischen Bestimmungen vertraut und lernen die physikalischen Gesetze zu verstehen, die eine Ladungssicherung erforderlich machen. Dazu gehört ebenso das Wissen um die Stabilität der Transportfahrzeuge wie auch die Kenntnis über die Leistungsfähigkeit und Möglichkeiten der Ladungssicherungsmittel (z. B. Zurrgurte).

Ablauf der Ausbildung

Wir komme zu Ihnen in den Betrieb und führen die Schulung durch, dadurch entstehen für Sie keine weiteren Kosten.
Wir benötigen lediglich einen Raum für die Vermittlung der Theorie sowie ein Fahrzeug für Demonstrationszwecke.

Bücher
Ladungssicherung LKW II_6688

1. Tag: Theorie (Theorie Sprachlevel B1) und Praxis

Teilnehmerkreis

Die Ausbildung richtet sich an:

Verantwortliche
Unternehmer
Fahrer
Verlader

Die Teilnehmer sollten mindestens das Sprachlevel B1 haben.

Abschluss

Teilnahmebescheinigung

logo_lasiportal_verkehrssicherheit_2017-07-17

Sie finden uns auch auf der Seite des lasiportals.

Kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie gerne.